[

0221 – 6 80 34 96

Köln
[

0211 – 6 98 98 30

Düsseldorf

Bestandsaufnahmen

Bestandsaufnahmen / Dokumentationen

Bevor ein Arzt einen Patienten erfolgreich behandeln kann, muss er die Ursache der Krankheit herausfinden. Behandelt er nur die Symptome, wird der Patient nicht richtig gesund – ähnlich ist es bei der Beseitigung von Feuchteschäden an Gebäuden! Auch hier muss zuerst die Ursache für den Feuchteschaden bzw. Schimmelpilzbefall herausgefunden werden. Nur so kann ein Sanierungskonzept entwickelt werden, das dauerhaft hilft.
Die Erfahrung zeigt uns immer wieder: Das Wegwischen von Schimmelpilz ist nur eine kurzfristige und oberflächliche Lösung. In der Regel kommt der Schimmelpilzbefall spätestens im nächsten Winter wieder, weil durch das Wegwischen nur der Schimmel als Symptom und nicht dessen Ursache – in den meisten Fällen ist dies eine erhöhte Baustofffeuchte – beseitigt wurde.

Die Schimmelexperten/ Sachverständigen für Bauschäden des B+K-Teams nutzen zur Ursachenanalyse vor Ort zum einen ihre Erfahrung aus hunderten Bauzustandsanalysen. Zum anderen greifen sie auf technische Hilfsmittel, wie z.B. Feuchtemessgeräte, Thermografiekamera oder Endoskop, zurück. Bei ihren Untersuchungen gehen sie den Ursachen genau auf den Grund: Auch chemische Analysen bauschädlicher Salze gehören zu ihrem Repertoire.

Nur durch die Zusammenführung aller vor Ort gewonnenen Erkenntnisse und Messergebnisse kann die Ursache für den feuchtebedingten Schaden analysiert und lokalisiert werden.

Auf Basis dieser Ergebnisse wird dann ein auf das Objekt abgestimmtes Sanierungskonzept oder ein Baugutachten erstellt, in dem Maßnahmen zur Beseitigung der feuchtebedingten Schäden aufgeführt sind.

service2